Reisebericht – JazzPension in Schwerin 2012

JazzPension in Schwerin 2012Die JazzPension ist vom 24. August bis zum 26. August 2012 in Schwerin gewesen. Hier ist ein Reisebericht von Jonas:

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Schwerin-Wuppertal reiste die Bigband der Bergischen Musikschule „Jazz Pension“ von Freitag, den 24. August bis Sonntag, den 26. August nach Schwerin, um dort auf dem Jazz-Festival aufzutreten.

Am Freitagmorgen um zehn Uhr startete die Truppe um Leiter Martin Zobel mit dem Bus in Richtung Schwerin. Die sechsstündige Fahrt endete am späten Nachmittag an einem Schullandheim etwas außerhalb von Schwerin. Abends stand dann auch schon Grillen auf dem Programm. Nach dem einen oder anderen Bier lagen gegen Mitternacht alle im Bett, um sich am nächsten Tag ausgeschlafen und nach einem guten Frühstück wieder in den Bus zu setzen.

Die Busfahrt zum Auftrittsort, einem großen Hof mit einer Bühne und ein paar Ständen für Verpflegung nahe der Schweriner Innenstadt, dauerte ungefähr eine halbe Stunde. Als alle Sachen aufgebaut waren, kündigte die Moderatorin das Ensemble auch schon an. In der „Halbzeitpause“ trat ein Grundschulzirkus Kunststücken auf, der den Zuhörern das Warten versüßte. Nach der zweiten Hälfte hieß es dann, alle Sachen 100 Meter die Straße entlang in einen weiteren Innenhof, den abendlichen Auftrittsort, zu verfrachten. Um die verbliebenen vier Stunden zu nutzen, gingen die meisten Musiker in Richtung Altstadt, wobei die Gruppe bei jedem Restaurant und jeder Imbissbude kleiner wurde. Anschließend traf man sich um vier wieder.

Beim zweiten Auftritt machte der geschichtenerzählende Leiter Martin der Band vom Tempo her nochmal „mächtig Feuer unterm Hintern“. Die so gewonnene Zeit nutzte er dann für seine Geschichten, die im Publikum für viele Lacher sorgten. Bis spät in den Abend war bei Würstchen und Kartoffelsalat dann noch die nachfolgende Band zu hören, ein Trio bestehend aus Klavier, Gitarre und Schlagzeug. Zurück im Schullandheim ließ man den Abend dann noch ausklingen. Am Sonntag nach dem Frühstück ging es auch schon wieder in den Bus zurück nach Wuppertal.

Bilder von der Reise gibt es für begrenzte Zeit hier zu sehen.